• „Ohne Vision verkommt ein Volk“

    aus dem Leitbild der katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

Gottes geliebte Kinder – ein geistlicher Impuls

„Du hast mich gewoben im Schoß meiner Mutter. Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast“ betet der Psalmist in Psalm 139. In Psalm 8 sagt er: „Du hast den Menschen nur wenig geringer gemacht als Gott, du hast ihn mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt“.

Nicht nur aus diesen Stellen spricht aus der Bibel eine große Wertschätzung des Menschen. Erinnern wir uns des weiteren zum Beispiel daran: Gott erschafft den Menschen als sein Ebenbild und das gibt dem Menschen eine königliche Würde, einen unzerstörbaren Wert, der nicht verhandelbar ist. Oder erinnern wir uns an Jesus Christus: In ihm nimmt Gott uns Menschen als seine geliebten Kinder an und als solche können wir leben in der Freiheit der Kinder Gottes.

Liebe Leser, eine solche Wertschätzung des Menschen findet sich allerdings nicht überall. Auch in unseren Tagen müssen wir auf oft erschreckende Weise erfahren, wie Menschenwürde nicht nur angetastet, sondern von Machtstreben, wirtschaftlichen Interessen oder fanatischen Ideologien geradezu zerstampft und in den Staub getreten wird. Menschen werden da zur Verfügungsmasse und wie Material behandelt.

All solchen das Menschliche zerstörenden Kräften zum Trotz, hält unser Glaube an der unantastbaren Würde des Menschen fest. Für ihn hat jede und jeder Einzelne bleibend einen unschätzbaren Wert. Das ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Glaubens. Diese Wertschätzung ist die Grundlage dafür, die Würde der Anderen anzuerkennen und genau so sich selbst in seiner Würde zu achten.

Daher entspringt es wirklich nicht christlichem Geist, sich selber dauernd geringer und minderwertiger einzuschätzen als andere. Unser Glaube verlangt von niemandem, sich selber als dumm und hässlich anzusehen. Im Gegenteil, das kann manchmal geradezu ein Merkmal des Unglaubens sein.

Denn es ist doch ein Zeichen der Dankbarkeit, sich an den Gaben und Talenten zu freuen, die Gott mir gegeben hat. Es ist ein Zeichen der Dankbarkeit, mit ihnen etwas anzufangen, sie auszubilden und zu entwickeln. Und nicht zuletzt ist es ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber dem Schöpfer, das wert zu schätzen, was er geschaffen hat – auch dich und mich.


Mit lieben Grüßen Ihr Pfarrer Winfried Schmid 

Regelmäßige Gottesdienste

9.00 Uhr
Heilig Kreuz Kirchen, Unterriexingen

10.00 Uhr
ökumenische Kinderkirche, ev. Gemeindehaus, Unterriexingen

10.15 Uhr
Heilig Geist Kirche, Markgröningen

Kinderkirche im Gemeindezentrum, Markgröningen (alle 4 Wochen)

18.00 Uhr
italienischer Gottesdienst

18.00 Uhr (Winterzeit)
Heilig Geist, Markgröningen

19.00 Uhr (Sommerzeit)
Heilig Geist, Markgröningen

18.30 Uhr (alle 2 Wochen)
Raum der Stille, Klinik

10.00 Uhr (alle 2 Wochen)
in der Werkstatt der Habila Markgröningen

 

Die aktuellen Gottesdiensttermine finden Sie hier: aktuelle Gottesdienste

Anfahrt

Ihr Weg zu uns

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

Mühlgasse 11
71706 Markgröningen

0 71 45 - 92 10 40
0 71 45 - 92 10 42 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer: Winfried Schmid
Sekretariat: Tanja Huber

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da 

Montag: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr

 

Öffnungszeiten Kirche:

Montag/Dienstag/Donnerstag 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertag 14.00 Uhr - 16.00 Uhr