Aktionen im Jahr 2015

Der erste Ausflug gleich im Januar führte uns zur „Renninger Krippe“ nach Malmsheim. Obwohl wir nun schon im dritten Jahr die Krippe besuchten, ist der Krippenbesuch immer wieder ganz oben auf der Wunschliste der Teilnehmer, da die Krippenausstellung jedes Jahr unter einem anderen Thema (2015 – Frieden auf Erden) aufgebaut wird. So machten sich 20 ! „Frohe Rundler“ auf den Weg nach Malmsheim. Unterstützt wurden wir, wie schon so oft von unserem „Busle“ Fahrer Peter Roller, der den von der Stadt Markgöningen gemieteten „Bürgerbus“ incl. 8 Mitfahrern sicher durch das Heckengäu Richtung Malmsheim steuerte. Der Rest der Teilnehmer verteilte sich auf Privat-PKW. In Malmsheim angekommen konnten wir gleich den Ausführungen zur Krippe von Herrn Pfarrer Pitzal lauschen. Seine Erklärungen auf Schwäbisch sind immer wieder ein Genuss. Nachdem wir uns anschließend die Krippe noch im Einzelnen angesehen haben, blieb noch genügend Zeit für Kaffee und Kuchen, Rote Wurst und Glühwein im und vor dem Gemeindezentrum neben der Martinuskirche.

Im Februar haben wir unseren Donnerstag auf den „Schmotzigen Donnerstag“ gelegt und in lustiger Runde „Fasnet“ gefeiert. Der Nachmittag startete mit zwei lustigen Sketchen, vorgeführt von Pfarrer Schmid und unserer Pastoralreferentin Ursula Kaiser, die sogleich unsere Lachmuskeln strapazierten. Neben weiteren witzigen Geschichten, vorgetragen von Petra Roller und einem kleinen lustigen Quiz, haben wir uns auch körperlich betätigt und sind zu fetziger Karnevalsmusik, wie „Polonaise Blankenese von Gottlieb Wendehals“ durch das Gemeindezentrum marschiert. Besonders viel Spass hatten wir bei den anschließenden Spielen im Stuhlkreis, mit verschiedenen Bällen, Löffeln und Luftballons. Da kamen wir ganz schön ins Schwitzen und die zuvor verspeisten Berliner, Fasnetskückle und Kuchen waren gleich wieder abtrainiert.

In der vorösterlichen Fastenzeit feiertern wir einen Tischgottesdienst mit Pfarrer Schmid.

Im April und November hatten wir viel Spass bei einen Spielenachmittag mit verschiedenen klassichen und neueren Spielen, wie „Mensch ärgere dich nicht“, „Hugo, das Schlossgespenst“, „Der zerstreute Phararo“ oder „Plitsch, Platsch, Pinguin“, etc..

Unser zweiter Ausflug führte uns im Mai zum „SCHWEINEMUSEUM" nach Stuttgart. Diesmal verteilten sich 18 Teilnehmer auf den Bürgerbus mit Fahrer Peter und die Privat-PKW von Petra Roller und diesmal unterstützt von Fahrer Margarete David, die sich spontan als Fahrerin angeboten hat und mit uns, so wie sie sagte „Einen vergnügten Nachmittag“ genoss.  Auf zwei Etagen des im Jugendstil erbauten Verwaltungsgebäudes des ehemaligen Schlachthofes bestaunten wir „Kunst, Kultur und Kitsch“ rund um das Thema Schwein. In verschiedenen Themenräumen mit ca. 50 000 Exponaten sahen wir Kurioses, Interessantes und Erstaunliches rund um das borstige Tier – ob im Schweinetresor mit mehr als 2000 Sparschweinen und antiken Sammlerstücken, beim göttlichen Schwein oder in der Ahnengalerie und vielem mehr.  Nach Besichtigung der „Schweinereien“ erwartete uns auf der Terrasse des „Gasthaus SCHLACHTHOF" bei herrlichem Sonnenschein eine lange Tafel, an der wir alle einen schattigen Platz fanden und entweder Kaffee und Kuchen oder etwas Deftiges genossen. Auch begrüßte uns Frau Wilhelmer die Inhaberin des Scheinemuseums höchstpersönlich und wollte wissen, wie es uns denn gefallen hat.

Im Juni nahm uns Petra Roller mit auf eine Bilderreise rund um den Bodensee.

Den Abschluss vor der Sommerpause bildetet unser Grillfest im „Kirchgarten“ im Juli. Bei heißen 30° C ließ es sich aber unter den Bäumen im Kirchgarten gut aushalten. Nach Kaffee und Kuchen (gehört bei uns einfach immer dazu) warf unser Grillmeister Peter den Schwenkgrill an und nachdem die Kohle die richtige Glut entwickelt hatte, gab es für jeden Schweinehals, Rote und Brötchen. An unserem Grillfest besuchte uns auch Frau Kaiser. Neben guten Gesprächen, regten auch die im Kirchgarten ausgestellten Holzskulpturen von Kurt John zu weitern Gedanken an.

Aller guten Dinge sind „Drei“ und unser dritter Ausflug führte uns im September zur Kürbisaustellung im Blühenden Barock Ludwigsburg. Bereits zum 16. Mal präsentierte die weltgrößte Kürbisausstellung über 500 Sorten aus aller Herren Länder. Über 450.000 Kürbisse verwandelten die mit 150 Tonnen Kürbissen dekoriete Ausstellungsfläche in einen „Flugplatz“ für die Fantasie. Zu sehen gab es fantastische Kürbis-Kunstwerke, wie ein historisches Doppeldeckerflugzeug aus der Zeit der ersten Flugpioniere, riesige Fliegenpilze, einen bunten Schmetterling und einen überdimensionaler Flügel – ein Piano. Neben der Ausstellung gab es auch Einiges an Leckereien zu probieren, z.B. Kürbissuppe, Kürbispfanne, Kürbis-Secco oder Kürbis-Schorle. Zum Mitnehmen lockten verschiedene Spezialitäten aus Kürbis und herbstliche Dekorationen aus dem Kürbisshop.

Im Oktober genossen wir einen Mediationsnachmittag mit unserer Pastoralreferentin Ursula Kaiser zum Thema „Füße“. An diesem Nachmittag haben wir uns sehr intensiv mit unseren Füßen beschäftigt und nicht nur gedanklich, sondern auch in praktischen Übungen. Zum Schluss tanzten alle „Frohen Rundler“ zu Klängen des „Donauwalzers“ durch den Gemeindsaal.

Das Jahr beendeten wir mit einer Weihnachtsfeier im Dezember. Zu unserer Weihnachtsfeier besuchte uns wieder Ursula Kaiser, die uns als Einstimmung auf Weihnachten einige Weihnachtslieder auf der Flöte vorspielte und unterhaltsame Weihnachtsgeschichten vortrug. Als weitere Gäste konnten wir auch Pfarrer Schmid und den Heiligen Sankt Nikolaus begrüßen, der uns natürlich alle bereits kannte und über jeden von uns Bescheid wusste. Nachdem wir gemeinsam und mit musikalischer Unterstützung von Frau Merkelbach am Klavier einige Weihnachtslieder gesungen hatten, überreichte der Nikolaus noch jedem ein kleines Weihnachtspäckchen mit Obst, Gutsle und etwas Süßem. Zum Abschied gabe es für jeden „Frohen Rundler“ noch einen schönen Weihnachtsstern (Pflanze) als Geschenk zum Mitnehmen.

 

 Übersicht Angebote

 

Seniorennachmittag

Ihr Weg zu uns

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

Mühlgasse 11
71706 Markgröningen

0 71 45 - 92 10 40
0 71 45 - 92 10 42 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer: Winfried Schmid
Pastoralreferentin: Ursula Kaiser
Sekretariat: Tanja Huber

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da 

Montag: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr

 

Öffnungszeiten Kirche:

Montag/Dienstag/Donnerstag 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertag 14.00 Uhr - 16.00 Uhr