’s Bazärle muss leider abgesagt werden

2021 Absage

Aufgrund der neuen Verordnung der Landesregierung, nach der wir uns nun in der Alarmstufe II befinden, könnten wir das Bazärle nur mit der 2G PLUS Regelung durchführen. Somit müsste jeder Besucher genesen oder geimpft sein und zusätzlich einen aktuellen Test vorlegen, Selbsttest sind dabei nicht zulässig. 

In Markgröningen gibit es momentan keine Teststelle, die einen solchen Test durchführen könnte. 

Daher haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Bazärle dieses Jahr abzusagen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

 

Anmeldepflicht bei den Weihnachtsgottesdiensten

Bislang haben wir ohne Anmeldepflicht unsere Gottesdienste durchgeführt. An den Weihnachtstagen sieht das anders aus, da müssen wir das tun. Das betrifft folgende Gottesdienste:

24.12.21: Krippenfeier um 15.30 Uhr
24.12.21: Christmette um 22.00 Uhr
25.12.21: Wortgottesdienst um 10.15 Uhr
26.12.21: Gemeinsamer GD der Seelsorgeeinheit  in Tamm um 10.15 Uhr

Wenn Sie einen (oder mehrere) dieser Gottesdienste besuchen wollen, müssen Sie sich (rechtzeitig!) im Pfarrbüro telefonisch anmelden (oder per E-Mail). Geben Sie bitte Ihren Namen an, Ihre Adresse mit Telefonnummer und ggf. weitere Personen, die aber alle aus dem gleichen Haushalt wie Sie kommen müssen.

Diese Maßnahme macht natürlich alles etwas aufwendiger und umständlicher. Aber wir geben Ihnen dies schon heute bekannt, damit Sie sich darauf einstellen können.

Und nicht zuletzt bitten wir um Ihr Verständnis für diese notwendige Maßnahme.

Trauercafé

Das Trauercafé bietet die Gelegenheit, sich mit Betroffenen auszutauschen und über die Veränderungen zu sprechen, die im täglichen Leben zu bewältigen sind.
Was erwartet Sie im Trauercafé?
Sie können in einer Gruppe mit ähnlich Denkenden und Fühlenden Zuflucht und Geborgenheit finden. Sie wollen sich als „traurig“ und deshalb als „normal“ erleben und als trauernde Person wahrgenommen werden. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen können Sie mit netten Leuten ins Gespräch kommen, um voller Zuversicht in die Zukunft schauen zu können. Das ist unser Anliegen.
Das Trauercafé wird begleitet und moderiert von Mitarbeiterinnen, die eine qualifizierte Ausbildung zur Trauerbegleitung haben.

Das nächste Treffen ist am Mittwoch, den 1. Dezember, 16 bis 18 Uhr, im Katholischen Gemeindezentrum Markgröningen, Betzgasse 1, im 1. OG .Bitte die aktuellen Hygienevorschriften beachten!

Barbara Wolf 07145/5633,
Heide Presenza 07141/488223

Ökumenische Hospizgruppe Markgröningen

Infolge der Auflösung der Hospizgruppe-Sterbebegleitung in Markgröningen übernimmt ab dem 1.1.2022 Ihre Anfragen die Geschäftsstelle der Ökumensche Hospizinitiative des Landkreises Ludwigsburg.
Kontakt:
Telefon 07141 / 99 24 34 - 14
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hospizinitiative-lb.hospiz-bw.de

Unter den genannten Kontaktdaten wird sichergestellt, dass in Markgröningen weiterhin eine Sterbebegleitung ermöglicht wird.

Wir möchten noch darauf hinweisen, dass die Trauerbegleitung weiterhin jeden 1. Mittwoch des Monats im Kath. Gemeindezentrum angeboten wird.

Änderung des Kontos der Kirchengemeinde

Ab dem 01. Januar 2022 ändert sich die Kontoverbindung unserer Kirchengemeinde. Für alle Zahlungen, insbesondere Spenden, ist  ab dann das folgende neue Konto zu nutzen.

Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist
IBAN: DE82 6045 0050 0009 0015 29
BIC: SOLADES1LBG
Kreissparkasse Ludwigsburg

Bitte ändern Sie evtl. bestehende Daueraufträge bzw. nutzen Sie ab dem 01. Januar 2022 nur noch diese Kontoverbindung. Der konkrete Zweck der Spende sollte unter „Verwendungszweck“ bei der Überweisung angegeben werden; also z. B. „Caritas Sehen und Handeln“, „Flüchtlinge/Asyl“, „carima“, „Jugendarbeit“, „Sternsinger“, „Kirchenmusik“ usw.

Als Nachweis für die Steuererklärung reicht bei Spenden bis 300 Euro (ab 2021) die Buchungsbestätigung der Bank, etwa der Kontoauszug oder ein Lastschrifteinzugsbeleg. Bei größeren Spenden geben Sie bitte zusätzlich Ihren Namen und Ihre Adresse im Verwendungszweck an, damit wir Ihnen eine Spendenquittung ausstellen können.

Wir bitten um Verständnis für diese Änderung und danken Ihnen schon jetzt ganz herzlich für Ihre nächste Spende.

Sternsinger

Sternsinger in unserer Gemeinde Heilig Geist in Markgröningen und Unterriexingen sind auch in Corona-Zeiten ein Segen: „Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der 64. Aktion Dreikönigssingen. Anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan wird gezeigt, wo die Hilfe der Sternsinger ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird.
1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren.
Rund 1,23 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 76.500 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Gesundheit im Mittelpunkt der 64. Aktion Dreikönigssingen

Mit ihrem aktuellen Motto machen die Sternsinger auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam. In vielen Ländern des Globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und  Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar.

Die Vorbereitungen für die kommende Aktion in Markgröningen und Unterriexingen laufen schon auf Hochtouren. Aufgrund der aktuellen Lage hinsichtlich Corona haben wir folgende Umsetzung bisher in Planung:

Sternsinger in Markgröningen

In Markgröningen werden wir wie im letzten Jahr an jeden gemeldeten Haushalt einen Brief mit dem Segen und der Kreide verteilen. Dem Brief ist eine Spendentüte zur Abgabe im Pfarrbüro und Informationen zur Überweisung der Spende beigelegt. Zudem werden wir am 06. Januar 2022 mit einer Sternsingergruppe unterwegs sein und an ausgewählten Orten zu festgelegten Zeiten unseren Vortrag präsentieren.
Dort gibt es auch die Möglichkeit, direkt bei den Sternsingern den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu erhalten und Spenden zu übergeben.
Die genauen Orte und Uhrzeiten entnehmen Sie bitte zu gegebener Zeit den Markgröninger Nachrichten.

Sternsinger in Unterriexingen

In Unterriexingen planen wir aktuell, die Sternsingeraktion im gewohnten Ablauf durchzuführen. Wir haben uns bereits getroffen, Gruppe eingeteilt, Rollen vergeben und Lieder geprobt. Wir hoffen, dass wir wie gewohnt, natürlich in diesem Jahr mit Abstand, Masken und getestet, am 2. und 3. Januar 2022 von Haustür zu Haustür gehen können. Falls sich das Infektionsgeschehen noch stark ändert, werden auch wir die vorbereiteten Umschläge einwerfen.

Andreas Dambacher

Falls Sie eine Spende für die Sternsinger überweisen möchten, hier ist unsere Bankverbindung:

Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist
(Verwendungszweck Sternsinger 2022)
IBAN: DE82 6045 0050 0009 0015 29 BIC: SOLADES1LBG
Kreissparkasse Ludwigsburg

Teilweise Änderung der Gottesdienstzeiten

Das ganze Jahr über beginnt bei uns in Markgröningen der Sonntagsgottesdienst um 10.15 Uhr. Über viele Jahre hat es sich so eingespielt, so sind wir es gewohnt.
Doch daran wird sich bald etwas ändern: Was und warum –darauf möchte ich im folgenden eingehen.
Auslöser für die anstehende Veränderung ist die derzeitige Besetzung mit pastoralen Mitarbeitern in unserer Seelsorgeeinheit. Nach dem Weggang von Pastoralreferent Ludger Hoffkamp besteht das Pastoralteam nur noch aus zwei Personen: Pfarrer Winfried Schmid und Gemeindereferentin Elisabeth Strehl (75 %) und die zwei sind zu wenig, um die Termine des bisher üblichen Gottesdienstplanes abzudecken.
Es ist also nicht Jux und Tollerei, was uns angetrieben hat, die Regelung zu ändern, die all die Jahre üblich gewesen ist. Wir kommen schlicht und einfach nicht drum herum, dies zu tun. – Doch was wird sich ändern?

Nun, in jeder der drei Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit werden künftig Sonntagsgottesdienste nicht nur um 10.15 Uhr, sondern auch um 9.00 Uhr stattfinden. Und zwar nach folgender Regel:
Jeden 3. Monat werden an allen Sonntagen dieses Monats die Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr als Eucharistiefeiern gefeiert, an den beiden anderen Monaten zur bislang gewohnten Zeit um 10.15 Uhr, abwechselnd als Wortgottesdienst und Eucharistie.
Das betrifft alle Gemeinden der Seelsorgeeinheit in gleicher Weise. Mit dieser neuen Regelung beginnen wir mit den großen Ferien, im Monat August 2021.

Konkret bedeutet dies für uns hier in Markgröningen:

August 21: Die Gottesdienste beginnen um 10.15 Uhr.
September 21: Alle Gottesdienste beginnen um 9.00 Uhr (alles Eucharistiefeiern)
Oktober 21: Die Gottesdienste beginnen um 10.15 Uhr (Eucharistiefeiern und Wort-Gottes-Feiern wechseln ab)
November 21: Wie im Oktober.
Dezember 21: Alle Sonntagsgottesdienste um 9.00 Uhr als Eucharistiefeiern.

Für die Weihnachtstage gelten allerdings andere Regelungen:
an Heilig Abend um 22 Uhr
am 1. Weihnachtsfeiertag um 10.15 Uhr.

Januar 22: Alle Gottesdienste um 10.15 Uhr, abwechselnd Wort-Gottes- und Eucharistiefeier
Februar 22: Wie im Januar.

Wie Sie sehen, entsteht – von den Gottesdienstzeiten her gesehen – so etwas wie ein monatlicher Dreiertakt. Und wir hoffen und wünschen, dass Sie sich auf diesen Rhythmus einschwingen können.
Diese Regelung hat allerdings die Konsequenz, dass ab August in Unterriexingen keine Sonntagsgottesdienste mehr stattfinden. Da werden wir nach anderen Möglichkeiten suchen.
Wie gesagt: Wir haben diese neue Regelung nicht aus Spaß an der Freud erfunden. Vielmehr ist das der derzeitigen Besetzung mit pastoralen Mitarbeitern geschuldet. Deshalb bitten wir um Ihr Verständnis und wünschen, dass Sie alsbald ein Gefühl für die veränderte Gottesdienstordnung bekommen und sich darin einfinden können.

Mit herzlichen Grüßen, Pfarrer Winfried Schmid

Das Monatsheft kann jetzt auch als E-Mail bezogen werden!

Unser Monatsheft, das immer in der Kirche ausgelegt wird und über Gottesdienste und alle sonstigen Veranstaltungen der Kirchengemeinde informiert, kann ab sofort auch per E-Mail als pdf-Datei bezogen werden. Damit wollen wir es auch für Interessenten zugänglich machen, die nicht regelmäßig die Gottesdienste besuchen.
Wenn Sie Interesse am regelmäßigen Bezug des Monatshefts haben, senden Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff "Bezug Monatsheft". Sie erhalten dann eine E-Mail mit der Aufforderung, Ihre Bestellung zu bestätigen. Nach der Bestätigung werden Sie in den E-Mail-Verteiler aufgenommen

Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

Informationen über die Arbeit des Kirchengemeinderates

Kurzbericht über die Sitzung vom 16.11.2021

Der Schwerpunkt der Themen lag auch in der Novembersitzung bei Corona. Nach Ausrufung der Corona-Warnstufe gilt auch für viele kirchliche Veranstaltungen – mit Ausnahme der Gottesdienste, für die aber strenge Abstandsregeln und Maskenpflicht gelten – die 2 Regel.

Dies wird auch für „‘s Bazärle“ am Samstag, 27. November 2021 gelten, zu dem die Kirchengemeinde herzlich einlädt. Die nächste KGR-Sitzung wird wieder virtuell stattfinden und das traditionelle Jahresabschlussessen des KGR auf einen Termin im nächsten Jahr verschoben. Zu den Weihnachtsgottesdiensten gilt wieder eine Anmeldepflicht. Die Christmette und der Gottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag werden auch wieder online übertragen werden.

Wir wünschen allen Gemeindemitgliedern eine gesegnete Adventszeit und hoffen, dass die aktuell stark steigenden Zahlen der Corona-Neuinfektionen in den nächsten Tagen und Wochen zu keinen weiteren Einschränkungen des Gemeindelebens führen werden. Lassen Sie sich impfen und bleiben Sie gesund.
(T. Betzel)

Weiterlesen: Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

Café „Zuflucht“

Dringend Unterstützung gesucht! Treffen mit Flüchtlingen jeden Donnerstag in der Ostergasse.

Weiterlesen: Cafe Zuflucht
Die aktuellen Gottesdiensttermine finden Sie hier: aktuelle Gottesdienste

Ihr Weg zu uns

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

Mühlgasse 11
71706 Markgröningen

0 71 45 - 92 10 40
0 71 45 - 92 10 42 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer: Winfried Schmid
Sekretariat: Tanja Huber

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da 

Montag: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr

Das Pfarrbüro ist von 27.12.2021 bis 07.01.2022 geschlossen!

Öffnungszeiten Kirche:

Montag/Dienstag/Donnerstag 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag 14.00 Uhr - 16.00 Uhr